Observatory South Germany


 Home


Interior view


Currently there is no Image


Selection criteria

2,0 Meter-Kuppel Fa. Bader.
Ausführung:  Dachgerüst in Holz, Außenverkleidung in Verzinktem Blech nichtrostend - besser als braun lakiertes Blech wegen der Wärmeabstrahlung.
Ein Dank an die Fa. Fernrohrland für den Hinweis den Kuppelunterbau nicht rund sondern eckig auszuführen - das bringt mehr Platz.
 

Ich habe lange überlegt wie ich mein Teleskop aufstellen soll. Es kamen verschiedene Varianten in die engere Wahl:

1. Normales Dachfenster, das Teleskop sollte darunter aufgestellt werden
    Vorteil:           preiswert
    Nachteil:        eingeschränkte Sicht   

2. Dachterassenfenster, das Teleskop sollte darunter aufgestellt werden
    Vorteil:            keiner
    Nachteil:         auch eingeschränkte Sicht
                            teuer

3. Bau eines Gartenhauses  (war meine erste Wahl)
    Vorteil:            preiswert
    Nachteil:          eingeschränkte Sicht, da unser Garten tiefer liegt als die umstehenden Häuser 

4. Bau einer richtigen Sternwarte mit Kuppel (wie man sieht habe ich mich dafür entschieden)
    Vorteil:            optimale rundum Sicht, kann auch von anderen Häusern z. Zt. nicht verbaut werden
    Nachteil:         teuer
                            aufwendig im Bau und in der Genehmigung

5. Aufstellen auf dem Balkon oder sonst wo in der Natur
    Nachteil:           aufwendiger Aufbau (jedes mal)
    Vorteil:              sehr preiswert

Home

Date 2017-09-19 17:07:08